window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-56596901-1', 'auto'); ga('require', 'OPT-WJM9968'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); Luftbefeuchter online kaufen | BRUNE

Luftbefeuchter von Brune - Zuverlässigkeit und Effizienz

Filter schließen
 
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Luftbefeuchter B 280
Luftbefeuchter B 280
Der Brune B280 Luftbefeuchter eignet sich für mittelgroße Räume. Bestellen Sie den effektiven Luftbefeuchter bei uns zu günstigen Preisen!
1.010,31 € *

Preise inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 17 kg
  • Spedition (DHL)

Lieferzeit 10-14 Tage1

Luftbefeuchter B 120
Luftbefeuchter B 120
Luftbefeuchter Brune B 120, Luftbefeuchter nach dem Verdunstprinzip für Wohnräume, Büro oder Humidorschränke.
213,01 € *

Preise inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 5 kg

Lieferzeit 2-3 Tage1

Luftbefeuchter B 300
Luftbefeuchter B 300
Luftbefeuchter Brune B 300, Befeuchter mit UV Entkeimung. Auch als Luftreiniger geeignet.
1.535,10 € *

Preise inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 30 kg
  • Spedition (DHL)

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Tage1

Luftbefeuchter B 500
Luftbefeuchter B 500 Professional
Luftbefeuchter für professionelle Ansprüche, besonders für Museen geeignet.
3.671,15 € *

Preise inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 24 kg
  • Spedition (DHL)

Lieferzeit ca. 5 Tage1

Luftbefeuchter B 250
Luftbefeuchter B 250
Luftbefeuchter Brune B 250, robuster Befeuchter für Anwendungen im privaten und professionellen Bereich
998,41 € *

Preise inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 28 kg
  • Spedition (DHL)

Lieferzeit 2-3 Tage1

Luftbefeuchter B 125
Luftbefeuchter B 125
Luftbefeuchter Brune B 125 für Wohnräumen, Verkaufstheken und Humidorschränke.
208,25 € *

Preise inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 5 kg

Lieferzeit 2-3 Tage1

Luftbefeuchter von Brune für Ihre Räume

Luftbefeuchter, oftmals einfach nur Befeuchter genannt, sind in bestimmten Situationen wichtig, um ein zu trockenes Raumklima auszugleichen. Sie sorgen für optimale Bedingungen, damit zum Beispiel die Gesundheit oder wertvolle Gegenstände auf Dauer nicht zu Schaden kommen. Die Luftbefeuchter sind moderne technische Geräte, die mit einem Wasservorrat ausgestattet sind und Feuchtigkeit allmählich an die Umgebung abgeben. Die genaue Arbeitsweise erläutern wir Ihnen in diesem Beitrag.

Mit Luftbefeuchtern regulieren Sie die Luftfeuchtigkeit in privaten oder öffentlichen Räumen. Abhängig vom Befeuchtungsbedarf, der Raumgröße und der Jahreszeit wählen Sie eines unserer innovativen Geräte aus. Wir beraten Sie bei der Auswahl und zeigen Ihnen auf, wann eine Benutzung unerlässlich ist. Erfahren Sie, welche Vorteile Ihnen Befeuchter im Alltag bieten. Einige Zahlen geben interessante Einblicke in die Bedeutung von Raumluft und dessen Qualität für uns Menschen.

Ein Erwachsener nimmt jeden Tag etwa 13 000 Liter Atemluft auf, was rund 29 000 Atemzügen, inklusive des Ausatmens, entspricht. Dies geschieht über Nase, Mund und Rachen. Jetzt müssen Sie wissen, dass die Luftfeuchtigkeit im Zusammenspiel mit der Temperatur je nach Empfinden eher angenehmes oder unangenehmes Gefühl erzeugen kann. Eine etwas erhöhte Luftfeuchtigkeit von 60 bis 70 Prozent wirkt bei nur 17 bis 18 Grad Celsius für vielen Menschen als durchaus angenehm. Dadurch ist es möglich, mit der Nutzung eines Befeuchters die Heizkosten kurzzeitig zu senken.

Luftbefeuchter von Brune für Ihre Räume Luftbefeuchter, oftmals einfach nur Befeuchter genannt, sind in bestimmten Situationen wichtig, um ein zu trockenes Raumklima auszugleichen . Sie sorgen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Luftbefeuchter von Brune - Zuverlässigkeit und Effizienz

Luftbefeuchter von Brune für Ihre Räume

Luftbefeuchter, oftmals einfach nur Befeuchter genannt, sind in bestimmten Situationen wichtig, um ein zu trockenes Raumklima auszugleichen. Sie sorgen für optimale Bedingungen, damit zum Beispiel die Gesundheit oder wertvolle Gegenstände auf Dauer nicht zu Schaden kommen. Die Luftbefeuchter sind moderne technische Geräte, die mit einem Wasservorrat ausgestattet sind und Feuchtigkeit allmählich an die Umgebung abgeben. Die genaue Arbeitsweise erläutern wir Ihnen in diesem Beitrag.

Mit Luftbefeuchtern regulieren Sie die Luftfeuchtigkeit in privaten oder öffentlichen Räumen. Abhängig vom Befeuchtungsbedarf, der Raumgröße und der Jahreszeit wählen Sie eines unserer innovativen Geräte aus. Wir beraten Sie bei der Auswahl und zeigen Ihnen auf, wann eine Benutzung unerlässlich ist. Erfahren Sie, welche Vorteile Ihnen Befeuchter im Alltag bieten. Einige Zahlen geben interessante Einblicke in die Bedeutung von Raumluft und dessen Qualität für uns Menschen.

Ein Erwachsener nimmt jeden Tag etwa 13 000 Liter Atemluft auf, was rund 29 000 Atemzügen, inklusive des Ausatmens, entspricht. Dies geschieht über Nase, Mund und Rachen. Jetzt müssen Sie wissen, dass die Luftfeuchtigkeit im Zusammenspiel mit der Temperatur je nach Empfinden eher angenehmes oder unangenehmes Gefühl erzeugen kann. Eine etwas erhöhte Luftfeuchtigkeit von 60 bis 70 Prozent wirkt bei nur 17 bis 18 Grad Celsius für vielen Menschen als durchaus angenehm. Dadurch ist es möglich, mit der Nutzung eines Befeuchters die Heizkosten kurzzeitig zu senken.

  B 120 B 125 B 250 B 280 B 300 B 500
max. Luftleistung in m³/h k.A. k.A. 500 500 600 900
max. Verdunstleistung in l/h k.A. k.A. 1,2 1,2 1,4 2,6
Betriebsgeräusch in dB 34 34 30-40 32-44 32-40 32-44
max. Raumgröße in m³ 130 140 500 500 600 900
max. Leistungsaufnahme in W 25 25 50 45 58 95
Wassertank in l 11 11 25 25 25 50
Leergewicht in kg 3,6 4,2 19 14 19 21

 

INHALTSVERZEICHNIS

Die Vorteile von Luftbefeuchtern

Studien belegen, dass die ideale Klimasituation in einem Raum mit etwa 50 Prozent Luftfeuchtigkeit und 20 Grad Celsius erreicht wird. Eine Luftfeuchtigkeit zwischen 40 und 60 Prozent gilt als normal und angenehm, wird aber oftmals unter- oder überschritten. Mit einem Luftbefeuchter regulieren Sie die relative Feuchtigkeit von zu trockenen Räumen.

Menschen leiden beispielsweise im Winter unter zu trockener Luft. Das liegt vorrangig mit an der  Heizung, welche die relative Feuchtigkeit absinken lässt. Die Folgen sind trockene Haut, brennende Augen und Probleme mit den Atemwegen. Ein Luftbefeuchter schafft hierbei Abhilfe und sorgt für einen positiven Ausgleich. Abgesehen von Menschen sind auch bestimmte Gegenstände auf ein „gesundes“ Raumklima angewiesen. Das gilt für Möbel und insbesondere für Kunstwerke wie Gemälde oder Skulpturen aus Naturmaterialien. Der Befeuchter trägt auf diesem Weg aktiv zum Werterhalt der Kunst- oder Gebrauchsgegenstände bei. In renommierten Museen mit teuren Exponaten sind daher die Kontrolle und Regulation der Temperatur und Feuchtigkeit, nicht wegzudenken.

Mit einem Luftbefeuchter der neuesten Generation stimmen Sie die Feuchtigkeitszufuhr individuell ab oder reagieren spontan auf Veränderungen. Im besten Fall verhindern Sie mit einem Luftbefeuchter folgende negative Erscheinungen:

  • brennende Augen
  • Probleme mit den Atemwegen (kratzender Hals)
  • stärkere Ausprägung von vorhandenem Asthma
  • trockene Haut
  • Reizungen bei Neurodermitis (Rötungen, Ekzeme)
  • Schäden an Kunstwerken, Möbeln und Musikinstrumenten
  • Erhöhtes Staubaufkommen in der Luft
  • Längere Haltbarkeit und größere Übertragungsstrecken von Viren
  • Schäden an Parkettböden
  • Elektrostatische Aufladung

Physikalische Grundlagen der Luftbefeuchtung

Die gesamte in einem bestimmten Luftvolumen vorhandene Menge an Wasserdampf wird als absolute Feuchte oder Dampfdruck bezeichnet und in Gramm pro m³ Luft angegeben. Die Menge an Wasserdampf, die dieses Luftvolumen maximal aufnehmen kann, nimmt mit der Temperatur zu. Die relative Feuchte (gemeinhin als relative Luftfeuchtigkeit bekannt) bezeichnet das prozentuale Verhältnis zwischen der bei einer bestimmten Temperatur maximal möglichen Wasserdampfmenge und der momentan tatsächlich vorhanden Menge im Luftvolumen. Daraus folgt, dass allein durch Erhöhen der Lufttemperatur (z.B. durch die Heizung) die relative Feuchte im Raum absinkt.

Darauf sollten Sie beim Kauf eines Luftbefeuchters achten

In unserer Auswahl unterscheiden wir verschiedene Systeme mit Tank sowie einem direkten Anschluss an das Wassersystem. Es gibt drei unterschiedliche Systeme der Befeuchtung: Verdampfer, Verdunster oder Zerstäuber. Neben der Art und Weise sind beim Kauf noch weitere Aspekte für Sie relevant. So spielt für viele Benutzer auch das Gewicht oder die Geräuschentwicklung eine wichtige Rolle. Beim Gewicht schwanken die Modelle zwischen unter 4 kg bei den kleinsten Geräten bis zu maximal 21 kg Eigengewicht der größten Ausführung. Jedoch sind die größeren Geräte mit Rollen ausgestattet, was eine einfache Handhabung der Geräte gewährleistet.

Checkliste für den Einkauf eines Befeuchters:

  • Luftbefeuchter-Art
  • Geräuschbelastung (in Dezibel)
  • Stromverbrauch
  • Für welche Raumgröße sollen die Befeuchter ausgelegt sein?
  • Gewicht

In unserer Auswahl entdecken Sie Geräte, die je nach Lüfterart lediglich 30 bis 40 dB Betriebslautstärke erreichen. Damit befinden wir uns im Bereich von Flüstertönen, bis zu einer Geräuschkulisse vergleichbar mit einer ruhigen nächtlichen Wohnstraße. Unsere großen Geräte für  größere Wohnräume, Büroräume oder für öffentliche Gebäude kommen auf 44 dB.

Dabei sind diese mit einem mehrstufigen Lüfter ausgestattet und dadurch kann je nach Bedarf das Lüftergeräusch an die Situation angepasst werden.

Die Größe der Räume, vom kleineren Wohnzimmer bis zum Großraumbüro ist eine weitere Kenngröße. Sie ist wichtig beim Kauf eines passenden Gerätes. Hier können Sie sich folgende grobe Einteilung merken: Der Luftbefeuchter sollte mindestens einmal pro Stunde die Luft im kompletten Raum umschlagen können. Das bedeutet ein Gerät mit einer Luftleistung von beispielsweise 150m³ kann bei einer Raumhöhe von 2,50 Meter maximal einen Raum von 60m² befeuchten. Dabei ist es noch stark davon abhängig, ob es sich um einen geschlossen Raum handelt und keine negative Faktoren (Lüftung, Kachelofen) die Befeuchtung beeinflussen. Dabei sollte das Gerät lieber ein wenig größer ausgelegt werden, da dadurch das Befeuchtungsergebnis schneller erreicht wird und ein komfortabler Betrieb mit einem geringeren Geräuschpegel bzw. einer geringeren Lüfterstufe möglich ist

Ein letzter Punkt ist der Energieverbrauch. Die notwendige Stromversorgung wird über einen Netzstecker (230 V) bewerkstelligt. Die Geräte sind nicht nur geräuscharm, sondern abhängig von der Leistung auch sparsam im Verbrauch. Die kleinsten Luftbefeuchter benötigen dabei unter 25 W, während die große Ausführung mit maximal 90 W auskommt. Dabei sind sie ohne größeren Installationsaufwand einfach in Betrieb zu nehmen. 

Befeuchtungsarten

Im Allgemeinen existieren drei verschiedene Befeuchtungsarten, die je nach Anwendung ihre Vor- und Nachteile besitzen.

Beim Verdunster wird mittels eines Lüfters die Luft durch oder über eine feuchte Filtermatte geleitet und nimmt dort selbständig über die Oberfläche die Feuchtigkeit auf (Verdunstung). Zerstäuber, oft auch als Vernebler bezeichnet, zerstäuben über eine schnell vibrierende Ultraschallmembran oder über eine sehr feine Düse das Wasser in sehr feine Partikel, die sich dann in der Luft auflösen. Sie gelten als weniger geeignet, da die Wasserpartikel als keimanfällig gelten. Im Gegensatz dazu punkten sogenannte Verdampfer.

Bei ihnen wird das Wasser erhitzt und es verdampft und in Form von Wasserdampf an die Raumluft abgegeben. Das wirkt sich einerseits positiv auf den Lärmpegel aus, andererseits töten sie Keime durch die Hitze ab. Jedoch haben diese häufig einen sehr hohen Energie- und Wartungsbedarf.

Wie funktionieren unsere Luftbefeuchter?

Luftbefeuchter von Brune arbeiten sparsam, leise und Sie können sie mit verschiedenen Luftfiltern für ein ideales Raumklima bestücken. Trotz aller Technik werden Bedienkomfort, eine gute Übersicht und Sicherheit großgeschrieben. Es ist einfach, Filter zu wechseln oder das Gerät anzuschließen. Bei allen Arbeiten am Gerät gilt jedoch immer: Trennen Sie es vom Stromkreislauf und ziehen Sie den Netzstecker.

Sie haben im vorangegangenen Absatz gelesen, dass die Flüssigkeit zur Keimbildung beitragen kann. Das ist ein Problem, dem sich unsere Modelle aktiv stellen und es mittels innovativer Technik lösen. In unseren Luftbefeuchtern sind teilweise Filter für die Luftreinigung und eine spezielle UV-Lampe zur Wasserreinhaltung verbaut. Mit den Luftfiltern im Ansaugbereich filtern sie Schwebeteilchen und groben Staub heraus.

Bevor die Luft aus dem Gerät nach draußen gelangt, passiert sie einen Verdunstungsfilter und das UV-Licht der Lampe entkeimt sie zusätzlich. Das führt im Ergebnis nicht nur zu feuchter, sondern auch zu deutlich saubererer Raumluft.

Die Filter können Sie ohne größere Probleme auswechseln, wofür wir Ihnen anschauliche Videos zur Verfügung stellen. Das Gleiche gilt für die Motoreinheiten oder Überprüfungen der UV-Lampe.

Beispiel Motoreinheit B120:

https://youtu.be/sNKG2C5_Iy0

Beispiel Reinigungsfilter B300:

https://youtu.be/ZslaN625qH

Beispiel UV-Lampe B500:

Die Luftbefeuchter unseres Sortiments sind für alle denkbaren Umgebungen geeignet und werden lediglich in Bezug auf Größe und Leistung an die Raumgröße angepasst. Sie verwenden sie in Büros, Lagerräumen, Aufenthaltsräumen und Wohnräumen.

Die kleineren Geräte sind leicht und lassen sich einfach und platzsparend positionieren. Die Luftbefeuchter mit großzügigem Wassertank sind im Einsatz flexibel. Sie bestimmen via Eingabe den Grad der Luftfeuchtigkeit und überwachen ohne Aufwand den Prozess. Unsere Geräte sind dezent designt und in den Farben, Weiß, Grau/Anthrazit oder Silber erhältlich. Alle weiteren Kenngrößen entnehmen Sie den Datenblättern auf den Produktseiten.

Auswahl zur Artikelübersicht:

  • B 120, 11 Liter, 3,6 kg
  • B 280, 25 Liter, 14 kg
  • B 300, 25 Liter, 19 kg
  • B 500, 50 Liter, 21 kg

Welche Systeme gibt es?

Die allgemeinen Befeuchtungsarten haben wir Ihnen oben kurz vorgestellt. An dieser Stelle gehen wir auf zwei Systeme ein, die die Wasserführung betreffen. In allen Geräten finden Sie einen Tank, der je nach Fassungsvermögen sicherstellt, dass die Luft im betreffenden Raum über viele Stunden befeuchtet wird. Die großen Geräte haben einen 50-Liter-Tank integriert, den Sie bei Bedarf nachfüllen müssen.

Wenn der Wassertank leer ist, schaltet sich der Luftbefeuchter automatisch ab. Sie erhalten ein Signal über eine Leuchte und wissen genau, wann Sie den Tank nachfüllen müssen, damit Ihr Befeuchter weiterarbeiten kann. Über die Wasserstandanzeige sehen Sie jederzeit, wie viel Wasser noch im Tank ist. Sie müssen den Tank zu keinem Zeitpunkt entnehmen.

Alternativ zum Tank ist es denkbar, das Gerät direkt an eine Wasserzufuhr anzuschließen, wodurch ein Dauerbetrieb möglich ist. Hierzu buchen Sie eine automatische Wasserzufuhr hinzu. Diese Option ist nur eine von mehreren denkbaren Erweiterungen, um den Gebrauch Ihres neuen Luftbefeuchters angenehmer zu gestalten.

Den Luftbefeuchter im Winter sinnvoll nutzen

Besonders im Winter sind Luftbefeuchter sehr gefragt, denn in der kalten Jahreszeit laufen die Heizungen auf Hochtouren. Das Problem ist, dass diese nicht nur Wärme, sondern eine zu trockene Raumluft erzeugen. Da der Mensch sich erst ab einem Luftfeuchtigkeitsgehalt zwischen 50 und 60 Prozent wohlfühlt, gleichen Sie dieses Ungleichgewicht am besten mit einem Gerät von Brune wieder aus.

Schon nach kurzer Zeit wird die Raumluft merklich angenehmer und feuchter. Dank des Befeuchters beugen Sie gesundheitlichen Problem vor und schützen Ihre wertvollen Kunstgüter. Die Heizung läuft ebenso wie der Luftbefeuchter nicht permanent. Um den Luftbefeuchter sinnvoll zu nutzen, passen Sie seinen Betrieb an Ihr Heizverhalten an!

Den Luftbefeuchter nach Raumgröße auswählen

In der Checkliste haben Sie gelesen, welche Richtgrößen bei den Luftbefeuchtern vorliegen. Wählen Sie ein Gerät aus, das für Ihre Raumgrößen ausgelegt ist. Bei größeren Bürokomplexen sind je nach Bedarf mehrere Befeuchter sinnvoll, die Sie an geeigneten Plätzen aufstellen. Unser XL-Modell, der Luftbefeuchter B 500 Professional mit 50-Liter-Vorrat, befeuchtet die Raumluft in bis zu 900 m³ großen Räumen.

Im Vergleich dazu genügt unser B 125 Luftbefeuchter für Zimmer bis 140 m³. Die kleinen mobilen Geräte setzen Sie flexibel dort ein, wo Sie sie gerade benötigen.

Ist ein Luftbefeuchter für die Benutzung mit Fußbodenheizung geeignet?

Ja, das ist er. Bei dieser Frage sind wie so oft Maß und Mitte gefragt. Fußbodenheizungen sind unter dem Bodenbelag installiert, der wiederum auf verschiedene Bedingungen reagiert. Die Technik bleibt von den Geräten unbeeinflusst. Unabhängig davon, ob Sie modernes Laminat, Vinyl oder Parkettboden verlegen, sind Ausdehnungen eingeplant, da auch der Boden „atmet“ und auf Luftfeuchte und Temperaturen reagiert.

Zu viel Nässe ist vordergründig bei empfindlichen Böden nicht zu empfehlen. Eine extreme Luftfeuchtigkeit über längere Zeiträume würde also zuerst den Bodenbelag und eventuell die Fußbodenheizung beeinflussen. Bei richtigem Gebrauch Ihres Befeuchters sind alle Werte ausgeglichen und die Benutzung mit Fußbodenheizung stellt kein Problem dar. Fragen Sie hierzu gern bei unseren Experten nach.

Die Luftbefeuchter von Brune sind sogar für andere empfindliche Bereiche und Zimmer gut geeignet: EDV-Räume, Büchereien und Druckereien, Labore, Telefonzentralen. Da sie ausschließlich nach dem Verdunstprinzip arbeiten, ist eine Überfeuchtung ausgeschlossen. Sie sind einfach zu handhaben und sparsam im Betrieb.

Häufige Fragen

In den jeweiligen Broschüren zu unseren Produkten erfahren Sie alles Wissenswerte zu Gebrauch und Wartung der Luftbefeuchter. Bei offenen Fragen stehen wir Ihnen sehr gern zur Seite. Einen kleinen Überblick zu häufigen Fragestellungen erhalten Sie in nachfolgendem Abschnitt.

Wie oft müssen Sie den Luftbefeuchter reinigen?

In den Luftbefeuchter gehört nur Wasser, das mindestens Trinkwasserqualität aufweist. Für einen dauerhaften und hygienischen Betrieb ist eine kontinuierliche Pflege unerlässlich. Reinigen Sie daher den Luftbefeuchter regelmäßig, überprüfen Sie das Wasser und das Filtermedium und tauschen dieses rechtzeitig aus.

Sie säubern den Luftbefeuchter in routinemäßigen Abständen. Wechseln sie das Wasser mindestens einmal wöchentlich. Weitere Teile wie den Tank und den Sockel sollten Sie mit warmem Wasser und schonenden Mitteln von Schmutz befreien. Warten Sie nicht, bis sich hier eine Schmutzschicht angesammelt halt, sondern halten Sie alles sauber.

Wie oft müssen Sie den Filter des Luftbefeuchters wechseln?

Das hängt stark von der Benutzung, dem Grad der Verschmutzung in der Raumluft und von der Wasserqualität ab. Ein Filter kann im Besten Fall bis zu 3-4 Monate genutzt werden, allerdings sollten Sie ihn regelmäßig kontrollieren. Wenn Sie eine deutliche Verschmutzung wahrnehmen, müssen Sie ihn auswechseln.

Wenn der Filter verschmutzt und verkalkt ist, erfüllt er seine Funktion nicht mehr und der Pflegeaufwand für das gesamte Gerät kann sich dadurch erhöhen. Daher tauschen Sie die Filter regelmäßig. Wie Sie einen Filter in kürzester Zeit wechseln, erfahren Sie in unseren Erklärvideos. Die benutzten Filter entsorgen Sie im normalen Hausmüll.

Wo sollten Sie den Luftbefeuchter idealerweise aufstellen?

Eine zentrale Position im Raum ist von Vorteil, da der Austausch und die Befeuchtung möglichst großer Luftmengen schneller ablaufen. Wählen Sie hierfür einen festen und sicheren Untergrund aus Stein. Überdies empfehlen wir eine Umgebung mit Zimmerpflanzen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wo der passende Platz im Zimmer ist, testen Sie dies einfach aus. Die mobilen Geräte erlauben eine rasche Neuplatzierung.

Achtung: Echtholz-Möbel kommen ausgezeichnet mit Schwankungen der Luftfeuchtigkeit zurecht. Allerdings sind günstige Möbel aus Furnier anfälliger gegenüber Feuchtigkeit und sollten sich ein Stück entfernt vom Befeuchter befinden.

Ist es möglich, den Luftbefeuchter neben eine Heizung zu stellen?

Ja, das ist theoretisch möglich. Ein Befeuchter in unmittelbarer Nähe zur Heizquelle ist eine weitere Möglichkeit, die trockene Heizungsluft unmittelbar mit Wasser anzureichern. Durch die höhere Temperatur kann die Luft besser die Feuchtigkeit aufnehmen. Allerdings belastet die höhere Temperatur auch den Filter- und die Wasserqualität, was einen kürzeren Wechselintervall mitsich bringen kann.   

Informieren Sie sich über Zubehör für unsere Luftbefeuchter. Wir liefern diesen direkt auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt bis vor Haustüre. Entscheiden Sie sich z.B. für eine automatische Wasserzufuhr, eine Sicherheitsauffangwanne, eine Ausführung mit Funk-Hygrostat und weitere Ausstattungen. Wir informieren Sie gerne über die Möglichkeiten.