© Andrey Armyagov – stock.adobe.com

Der ideale Klimaschrank für Zigarren

« Perfektes Lagerklima für edle Rauchwaren »

„Die beste Zigarre der Welt ist die, die Ihnen schmeckt“, so brachte es Davidoff Meister-Blender Hendrik Kelner auf den Punkt. Damit die edlen Tabakwaren ihren Geschmack behalten und zu gegebener Zeit voll entfalten, sollten sie fachgerecht gelagert werden. Humidore und Klimaschränke erlauben es, die Rauchwaren aufzubewahren, ohne dass dieses an Qualität verlieren. Welche Technik dahinter steckt und was ein Humidorschrank mitbringen muss, das erfahren Sie in diesem Artikel.

Die Kunst der Konservierung hochwertiger Tabakwaren

Um vollendeten Rauchgenuss zu garantieren, sollten Zigarren bei einer Luftfeuchte von 65-67 % und einer ausbalancierten Raumtemperatur von 20-22 °C gelagert werden. Derart kontrollierte Bedingungen lassen sich im normalen Wohnumfeld nicht bereitstellen. Um die Qualität der edlen Rauchwaren zu bewahren, ist die Lagerung in einem Humidorschrank zu empfehlen. Diese Möbelstücke bieten idealerweise sowohl einen hohen technischen Standard als auch ein geschmackvolles Design. So garantieren sie optimale Lagerbedingungen und glänzen auch als Einrichtungsgegenstand in der Wohnung.

Trockene Tabakblaetter und Zigarren
© unverdorbenjr – stock.adobe.com

Die einzelnen Modelle unterscheiden sich im Einkaufspreis erheblich, was unter anderem auf die Ausführung des integrierten Befeuchtungssystems zurückgeführt werden kann: Simple Humidore sind mit Schwämmen versehen, die mittlere Preisklasse beherbergt flüssigkeitsspeichernde Polymerkristalle und ein voll ausgestatteter Klimaschrank verfügt zumeist über elektrische Befeuchtungssysteme.

Mindestanforderungen und Qualitätsmerkmale

Darüber hinaus spielt die Innenauskleidung eine Schlüsselrolle: Sie muss aus natürlichem Material bestehen, das überschüssige Flüssigkeit aufnehmen und die Zigarren wieder befeuchten kann, wenn die Exemplare zu trocken geworden sind. Bei hochwertigen Modellen wird edles Holz für diesen Zweck verwendet.

humidorschrank-1050-klimaschrank-fuer-zigarren

Besonders gut geeignet sind Nadelhölzer mit möglichst niedriger spezifischer Dichte. Als Ideallösung hat sich die spanische Zeder etabliert. Sie nimmt verhältnismäßig viel Feuchtigkeit auf und ist sehr pflegeleicht. Edelhölzer wie Mahagoni oder Eiche mögen zwar optisch ansprechender wirken, sie sind aber für die Innenauskleidung der Klimaschränke nicht geeignet.

zigarren-glas-alkohol
© photocrew – stock.adobe.com

Neben dem optimalen Material muss ein idealer Humidor zudem folgende Merkmale aufweisen: Der Tabak muss im Gehäuse gut versiegelt, aber nicht völlig luftdicht lagern. Es muss die Möglichkeit bestehen, dass die überschüssige Feuchtigkeit an die Raumluft abgegeben werden kann. Die Scharniere der Türen oder Deckel sollten robust und leichtgängig sein. Um die Gehäuseversiegelung des Humidorschranks zu gewährleisten, sollte die Oberfläche durch mehrere Lackschichten geschützt sein. Ein hochwertiger Klimaschrank verfügt deswegen häufig über 10 Lackschichten.

humidor-klima-klimaschrank-fuer-zigarren

Um die Zigarren fachgerecht zu lagern, ist es von entscheidender Bedeutung, jederzeit die aktuellen Werte der Luftfeuchtigkeit im Behältnis ablesen zu können. Eine Lösung dafür sind analoge Haarhygrometer. Allerdings müssen diese von Zeit zu Zeit nachjustiert werden, sodass viele Zigarrenliebhaber digitale Messinstrumente bevorzugen.

Humidor mit Prestige

Wahrhaft exklusiver Zigarrentabak verlangt nach angemessener Lagerung. Eine Aufgabe, die der Humidor Prestige 1 zuverlässig erfüllt. Er fasst 700 Zigarren und ist im Stil antiker Kommoden gehalten. Der mit Zedernholz ausgekleidete Innenraum verfügt über eine zusätzliche Isolationsschicht. Für eine konstante Temperatur sorgt das integrierte Kühl- und Heizelement, das ohne chemische Kältemittel operiert. Außerdem verfügt der Prestige 1 über das Zapper-System, das dem Schutz vor Tabakkäfern dient.

humidor-prestige-1-klimaschrank-fuer-zigarren

Digitale Messfühler versorgen die automatischen Lüfter mit Daten. Über- oder unterschreiten die Sollwerte voreingestellte Grenzwerte, dann schaltet sich die Lüftungsanlage vollautomatisch ein. Ganz bequem lassen sich die Grenzwerte am Bedientableau ändern und anpassen. Der Wassertank des Modells Prestige 1 trägt dafür Sorge, dass es im Inneren nicht zu trocken wird. Die von ihm ausgehende Verdunstung genügt, um eine Luftfeuchte von 65-67 % zu gewährleisten. Optimale Bedingungen also für die edlen Rauchwaren.

Der Luftbefeuchter B 120 im Klimaschrank

Ebenfalls gut aufgehoben sind die edlen Tabakwaren in dem Humidorschrank 600. Bis zu 1600 Zigarren lassen sich in diesem Klimaschrank unter optimalen Bedingungen aufbewahren.

humidorschrank-600

Das Modell ist mit einem Luftbefeuchter Brune B 120 ausgestattet. Das leistungsstarke Gerät ist mit einem externen Hygrostaten ausgestattet und nutzt ebenfalls das Verdunstungsprinzip. Demnach ist hier auch wieder der obligatorische Wassertank vertreten, der nun eng geschichtete Lamellen im Geräteinneren speist.

Luftbefeuchter B 120 im Klimaschrank

Ein 25 Watt starker Lüfter erzeugt wiederum einen geschlossen Luftkreislauf, der den Vorgang erheblich beschleunigt. Diese Technik erlaubt es, die Luftfeuchtigkeit im Humidorschrank absolut konstant zu halten.

Klimaschränke de luxe

Die Bandbreite, in der Klimaschränke angeboten werden, reicht von der fast schmucklosen Vitrine bis zur repräsentativen Schrankwand. Es handelt sich in vielen Fällen um Einzelanfertigungen mit dementsprechendem Kostenfaktor. Dafür erhält der Zigarrenliebhaber ein wahrhaft einzigartiges Luxusprodukt. Der bereits vorgestellte Klimaschrank 600 überzeugt nicht nur mit hohen technischen Standards, sondern auch mit seinem geschmackvollen Design. Er zeichnet sich durch seine Panorama-Scheibe aus, die fast die gesamte Schrankfront bedeckt. Dahinter können bis zu 80 Zigarrenboxen in separaten Ablagefächern gelagert werden. Im sichtgeschützten Teil verbirgt sich der B 120 inklusive Messfühler.

humidorschrank-2110

Ebenfalls mit edler Optik überzeugt der Humidorschrank 2110, im Vergleich mit dem Modell 600 bietet er aber einiges mehr an Lagerkapazität. Bis zu 4200 Zigarren finden in diesem Schrank Platz. Sie lagern entweder im Mittelabschnitt hinter Glas oder in einem der 20 Schließfächer für besonders wertvolle Exemplare. Der Klimaschrank 2110 ist ebenfalls mit einem B 120 ausgerüstet. Das edle Design erinnert an die klassische Einrichtung, die man in altehrwürdigen Herrenhäusern antrifft.

Erste Hilfe für Zigarren

Ein Aspekt wurde bislang vernachlässigt. Er betrifft die Frage, was zu tun ist, wenn der Zigarrentabak aus Versehen zu viel Luftfeuchtigkeit abbekommen hat. Dies kann insbesondere in den Sommermonaten schnell geschehen.

Ab dem Wert von 75 % steigt die Wahrscheinlichkeit von Tabakblüte und Schimmelbefall.

Wenn das noch nicht eingetreten ist, lässt sich der Schaden in den meisten Fällen beheben. Der Grenzwert des Luftbefeuchters muss nun niedriger angesetzt werden und sich im Bereich von 55-60 % einpegeln. Als Soforthilfe muss der Schrank aber erstmal für ein paar Stunden auslüften.