© 3DarcaStudio / Fotolia.com

Luftbefeuchter im Schlafzimmer

« Optimales Raumklima für guten Schlaf »

Insbesondere in der Heizperiode kann die Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer schnell unter den Optimalwert sinken. Die trockene Raumluft senkt die Schlagqualität dann bisweilen deutlich. Um in solchen Fällen wieder besser zu schlafen, ist ein Luftbefeuchter im Schlafzimmer vorteilhaft: Geeignet ist beispielsweise der Luftbefeuchter Brune B 120.

Die optimale Luftfeuchtigkeit: idealerweise nicht unter 40%.

Als ideales Raumklima zum Schlafen gelten eine Zimmertemperatur von etwa 17 Grad Celsius und eine relative Luftfeuchtigkeit von 40 % bis 60 %. Im Schlafzimmer von Kindern kann die Temperatur etwas höher und die Luftfeuchte noch etwas niedriger sein. Abhängig ist die Luftfeuchtigkeit nicht zuletzt von der Raumtemperatur, weil warme Luft mehr Feuchtigkeit aufnehmen kann als kalte.

Thermo-Hygrometer 9026 fuers SchlafzimmerEin Beispiel:

Bei einer Raumtemperatur von 10 Grad Celsius, ist die Luft bereits bei 9,4 Gramm Wasser pro Kubikmeter gesättigt. Die relative Luftfeuchtigkeit liegt dann bei 100 %. Wird ihr weitere Feuchtigkeit zugeführt, dann kondensiert das Wasser. Bei 20 Grad Celsius ist sie jedoch erst bei 17,5 g/m³ Feuchtigkeit gesättigt. Die Luftfeuchtigkeit erreicht bei 9,4 Gramm Wasser pro Kubikmeter dann nur noch 54 %.

Damit Sie stets einen guten Überblick über die aktuelle Luftfeuchtigkeit haben, sollten Sie die Luftfeuchtigkeit messen. Dafür eignet sich beispielsweise ein Hygrometer.

Wie entsteht trockene Luft im Winter?

Bleibt die Frage, warum im Winter Lufttrockenheit wahrscheinlicher ist. Das ist im Prinzip einfach zu beantworten. In der kalten Jahreszeit enthält die kalte Außenluft recht wenig Feuchtigkeit. Sie dringt ins Rauminnere und wird hier erwärmt. Ihr Feuchtigkeitsgehalt ändert sich dadurch nicht. Allerdings könnte die nun wärmer gewordene Luft mehr Feuchtigkeit aufnehmen, sodass die Luftfeuchte sinkt und der Optimalbereich von mindestens 40 % eher unterschritten wird. Geschieht das häufiger, ist ein Luftbefeuchter im Schlafzimmer sinnvoll, damit man wieder besser schlafen kann.

Wie entsteht trockene Luft im Winter
© Syda Productions / Fotolia.com

Zu trockene Raumluft im Schlafraum? Nicht gut!

Sinkt die Luft unter den Optimalwert von 40 %, kann das diverse negative Auswirkungen auf schlafende Personen haben. Ihre Haut kann dadurch ebenso austrocknen wie ihre Schleimhäute und Augen. Zu trockene Augen können tränen, brennen und/oder jucken. Sind die Schleimhäute zu trocken, sinkt die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen Viren und Bakterien. Zudem überleben Grippeviren bei trockener Raumluft besser. Und nicht zuletzt sind Staub und andere Fremdpartikel in trockener Luft häufiger aufzufinden als in feuchter. Das kann unter anderem zu einem Problem für Asthmatiker werden. Der Luftbefeuchter im Schlafzimmer kann hier Abhilfe schaffen, wobei er keineswegs nur die Gesundheit von Menschen schützt.

Die Qualität von Holzmöbeln kann nämlich ebenfalls leiden. Das gilt insbesondere bei Massivholzmöbeln, die gerne im Schlafzimmer aufgestellt werden. Im ungünstigen Fall kann eine zu trockene Luft zu Rissen im Holz führen. Eventuell verzieht sich das Holz auch.

Gute Luftbefeuchter fürs Schlafzimmer müssen nicht groß sein.

Es gibt sehr große und leistungsstarke Luftbefeuchtungsgeräte auf dem Markt. Varianten wie der B 500 Professional von Brune haben beispielsweise eine Luftleistung von 900 m³/h und sind für bis zu 900 Kubikmeter große Räume geeignet. Für die Befeuchtung der Schlafzimmerluft ist das natürlich überdimensioniert. Hier reicht ein Gerät wie der Brune B 120 Luftbefeuchter völlig aus. Mit einer Leistung von etwa 900 g/h in einer Beispielsituation mit 25 Grad Celsius und 20% relativer Luftfeuchte ist er für Räume bis zu 130 Kubikmetern geeignet. 130 m³ entsprechen beispielsweise einem 6,5 mal 8 Meter großen und 2,5 Meter hohen Raum. Damit dürfte der B 120 für die allermeisten Schlafzimmer ausreichen. Mit einer Leistungsaufnahme von ca. 25 Watt zeichnet er sich zudem durch einen geringen Verbrauch aus.

Luftbefeuchter B 120 fuers Schlafzimmer

Der Wassertank des Befeuchtungsgerätes fasst etwa elf Liter. Das Gerät funktioniert mit dem Verdunstungsprinzip. Die angesaugte Luft wird durch einen Verdunstungsfilter geführt und dort mit Feuchtigkeit angereichert. Zugleich entnimmt der Filter der Raumluft größere Fremdkörper wie etwa groben Staub. Den Verdunstungsfilter sollte man spätestens alle 10 Wochen austauschen. Ein großer Vorteil: Auch im Dauerbetrieb läuft das Gerät keineswegs endlos. Kann die Luft keine weitere Feuchtigkeit aufnehmen, stoppt die Verdunstung.

Auf den richtigen Platz kommt es an

Eine wichtige Frage ist nicht zuletzt, wo man den Luftbefeuchter im Schlafzimmer am besten platziert. Das Aufstellen ist prinzipiell bei einem Gerät wie dem B 120 ziemlich einfach, weil es mit 46,6 x 29,1 x 27,0 cm recht klein und mit etwa 3,6 Kilogramm überaus leicht ist. Allerdings gibt es bessere und schlechtere Orte zum Aufstellen, wenn man gut schlafen möchte. Bestenfalls stellt man den Luftbefeuchter nicht zu nah am Bett auf, auch wenn viele Geräte sehr leise arbeiten.

So kommt der B 120 auf maximal etwa 34 dBA, was sehr leise ist und ungefähr der normalen Geräuschkulisse in einem ruhigen nächtlichen Schlafzimmer entspricht. Sehr nah am Ohr könnte das Geräusch auf sensible Menschen dennoch störend wirken.

Ebenfalls störend kann die konzentrierte befeuchtete Luft in zu großer Nähe sein. Deshalb sollten zwei, drei Meter Abstand zwischen dem Bett und dem Befeuchter liegen. Zu nah an Möbeln sollte das Befeuchtungsgerät ebenfalls nicht stehen. Zu viel Feuchtigkeit kann für diese nämlich ebenso schädlich sein wie zu wenig. Und wenn der Befeuchter sehr nah an den Möbeln steht, steigt das Risiko, dass sich Feuchtigkeit an den Holzoberflächen niederschlägt. Viel besser ist beispielsweise ein eigens für den Befeuchter reserviertes feuchtigkeitsresistentes Möbelstück, auf dem das Gerät abgestellt wird.

Guter Schlaf garantiert mit Luftbefeuchtern
© fizkes / Fotolia.com

Guter Schlaf garantiert mit Luftbefeuchtern

Erholsamer Schlaf ist äußerst wichtig für uns und das Raumklima nimmt großen Einfluss darauf ein, wie gut wir ruhen. Zu trockene Raumluft kann sich negativ auf die Schlafqualität auswirken, weshalb der Einsatz hochwertiger Klimatechnik durchaus lohnenswert ist. Entsprechende Luftbefeuchter wie der Brune B 120 sind kompakt, leise und leistungsstark und erfüllen somit alle Ansprüche für die Verwendung im Schlafzimmer.