luftentfeuchter-gegen-korrosion
© ike / Fotolia.com

Luftentfeuchter gegen Korrosion

« Halten Sie Ihren Fuhrpark rostfrei! »

Der Rost ist ein heimtückischer Feind unseres geliebten Autos. Deshalb ist es auch so wichtig, dass Sie Ihr Schmuckstück gut davor schützen. Die Feuchtigkeit in der Garage spielt eine nicht zu unterschätzende Rolle in dieser Problematik. Wir beleuchten, wie Luftentfeuchter helfen können, die Korrosionsgefahr nachhaltig zu bannen.

Es ist mehr als nur ein Fortbewegungsmittel. Wir hegen und pflegen es wie einen kostbaren Schatz, behutsam sorgen wir uns um unser geliebtes Schmuckstück. Erraten! Die Rede ist von unserem Auto. Wir genießen die Freiheit, wenn wir mit ihm eine Fahrt ins Blaue unternehmen – zufrieden stellen wir das Vehikel danach wieder in die Garage zurück, wo wir es rundum sicher wissen.

© Matthias Buehner / Fotolia.com
© Matthias Buehner / Fotolia.com

Doch geht es ihm dort auch wirklich gut? Oder lauern versteckte Gefahren, wenn das Fahrzeug für längere Zeit ungünstigen Bedingungen ausgesetzt ist? In unserem Magazin wollen wir dieser Frage auf den Grund gehen.

Ein sicherer Abstellplatz für unser Auto?

Die meisten Autofahrer nutzen eine Garage, damit ihr Fahrzeug dauernd im Trockenen steht. In der kalten Jahreszeit sind die Bedingungen aber meistens nicht so, wie wir uns das wünschen. Regennässe und Schneereste haften am Wagen, schmelzen und geben die Feuchtigkeit an die Umgebung ab. Mauerwerk, Boden und Decke nehmen das Wasser auf und speichern es.

© vera7388 / Fotolia.com
© vera7388 / Fotolia.com

Die Folge: In der Garage herrschen extrem feuchte Bedingungen vor, und zwar auch dann noch, wenn es draußen schon wieder warm und trocken ist. Grundsätzlich ja nicht so schlimm, für unser Auto können diese Verhältnisse aber verheerende Auswirkungen haben. Korrosion nennt sich die Plage, die unseren Fahrzeugen so zusetzt. Doch was können wir dagegen tun?

Frische Luft gegen die Feuchtigkeit und Korrosion

Idealerweise verfügt Ihre Garage über eine gute Lüftung – am besten an der Vorder- und an der Rückseite, damit ein Durchzug möglich ist. Garagentor und Fenster während der Nacht offen zu lassen, hat einen ähnlichen Effekt. Die Feuchtigkeit kann abziehen, das Auto trocknet aus. Leider eine etwas unsichere Maßnahme, denn Diebe fühlen sich dadurch regelrecht eingeladen. In erster Linie ist es natürlich sinnvoll, im Winter die Schneereste vom Garagenboden rauszukehren. In der Regel findet man am Abend wieder eine trockene Unterkunft für das Auto vor.

© Aleksandr Volkov / Fotolia.com
© Aleksandr Volkov / Fotolia.com

Eine Beheizung ist theoretisch natürlich auch möglich. Warme Luft nimmt viel mehr Feuchtigkeit auf, muss allerdings auch nach draußen abgeführt werden. Dazu sollte man von Zeit zu Zeit Stoßlüften – doch wer lüftet regelmäßig seine Autogarage? Außerdem können wir uns leicht ausrechnen, wie hoch die Energiekosten für diese Methode der Bekämpfung von Korrosion sind. Eine weitere Tücke: Das Auto verträgt schlecht abrupte Temperaturwechsel. Der schnelle Übergang von eisig nach warm lässt Spannungen in den Materialien entstehen.

luftentfeuchter-dehumid-9h-von-brune-mobil-mit-heizungMit einem Luftentfeuchter den Rost bekämpfen

Luftentfeuchter sind ein geeignetes Mittel, um die Autogarage trocken zu halten. Allerdings kostet auch hier ein dauerhafter Betrieb. Deshalb sollte man auf effiziente Modelle zurückgreifen, die über eine hohe Entfeuchtungsleistung verfügen. Oft arbeiten hochwertige Kondensationstrockner vollautomatisch – ein Hygrostat misst die aktuellen Werte und steuert die notwendige Leistung. Mit dem Luftentfeuchter Dehumid 2 hat Brune beispielsweise ein Modell auf dem Markt, das diesen Ansprüchen voll gerecht wird. So arbeitet der Luftentfeuchter wirklich nur, wenn er auch wirklich benötigt wird und Korrosion droht.

Korrosion: Die schleichende Entwertung des Firmenfuhrparks

Nicht nur Privatpersonen, auch immer mehr Betriebe finden in Luftentfeuchtern ein probates Mittel, um ihre Flotte gegen Korrosion zu schützen. Ob Busunternehmen oder Nutzfahrzeugvermieter – Rost stellt überall eine ernste Bedrohung für Metallelemente der Fahrzeugbestände dar. Moderne Vehikel verfügen zwar über einen guten Korrosionsschutz, gerade Busse und Lastkraftwagen sind aber anfällig für Lackschäden.

© ognjeno / Fotolia.com
© ognjeno / Fotolia.com

Auch in den Bereichen rund um die Radläufe setzt sich Feuchtigkeit fest – trocknet diese nicht mehr, kann der Rost sein zerstörerisches Werk beginnen. Streusalz tut sein Übriges dazu und beschleunigt die Zersetzung des Stahlbleches am Unterboden. Die schleichende Entwertung des Fuhrparks geht unaufhaltsam ihren Weg. Hier stellt ein Luftentfeuchtungssystem eine lohnende Investition dar.

Der Dehumid 2 von Brune: Kampf der Korrosion

Der Hersteller Brune hat ein leistungsfähiges Gerät entwickelt, um den Fahrzeughof trocken zu legen. Der Luftentfeuchter Dehumid 2 arbeitet nach dem Kondensationsprinzip. Dabei wird die Luft angesaugt und über einen sogenannten Verdampfer auf eine Temperatur unter den Taupunkt abgekühlt. Die kalte Oberfläche des Verdampfers lässt die Feuchtigkeit kondensieren. Das Wasser tropft ab und wird in einem Behälter gesammelt – bis zu 10 Liter finden in dem Brune-Modell Platz.

luftentfeuchter-dehumid-2-von-brune-kondensationsprinzipRäume und Garagen bis zu einem Volumen von 250 m³ lassen sich mit dem Trockner klimatisch so regulieren, dass die Luftfeuchtigkeit unter die Korrosionsschwelle sinkt. Ein integriertes Hygrostat macht die Anwendung besonders nutzerfreundlich. Man programmiert manuell die gewünschten Sollwerte, der Luftentfeuchter regelt dann die Entfeuchtungsleistung je nach Bedarf automatisch. Durch die angebrachten Rollen lässt sich der Trockner flexibel positionieren.

Für Busbetriebe besonders praktisch: Das Modell kann optional mit einem direkten Wasserablauf ausgestattet werden. Damit spart man sich den zeitlichen Aufwand für das regelmäßige Entleeren des Sammelbehälters.

Das Gerät punktet auch durch seine energieeffiziente Arbeitsweise. Im Dauereinsatz halten sich damit die Betriebskosten in Grenzen.

luftentfeuchter-dehumid-hp-50-von-brune-fuer-garage-und-keller-funkhygrostatLuftentfeuchter in Garagen: Eine kluge Investition

Sowohl im privaten als auch im gewerblichen Bereich macht der Einsatz eines Luftentfeuchters in einer Autogarage durchaus Sinn.

Fahrzeuge der neuen Generation sind zwar relativ widerstandsfähig gegen Korrosion und damit verbundene Rostschäden, wertvolle Oldtimer oder ältere Busse profitieren jedoch stark von einer trockenen Abstellmöglichkeit. Der Gefahr von Korrosion kann damit nämlich wirksam entgegengetreten werden.

Für die Planung einer effizienten Klimatechnik ist eine kompetente Beratung unverzichtbar. Gerade in diesem sensiblen Bereich zahlt es sich aus, auf einen erfahrenen Partner zu vertrauen.